11. & 12. November | Herbst-Cup

  • herbstcup_10

   
 
Beim Herbst-Cup beim KSC Strausberg traten in den Altersklassen u9-u15 einige unserer Judogorillas
an.
Der Samstag begann mit den Wettkämpfen in der Altersklasse u15.
Felix konnte sich hier mit drei Siegen die Goldmedaille erkämpfen. Seinen ersten Kampf gewann er schnell mit gutem Übergang
vom Stand in den Boden. Auch den zweiten Kampf entschied er mit einer Festhaltetechnik für sich. Im
Finale zeigte er dann seine Klasse. In einem 8-minütigen Kampf konnte sich Felix am Ende mit einer
schönen Fußtechnik durchsetzen. Herzliche Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.
Auch Tobi startete mit drei Siegen, die er mit drei Würfen auf Ippon einfuhr, in den Wettbewerb.
Seinen letzten Kampf verlor er leider und wurde somit Dritter.
Julian erkämpfte sich ebenfalls den 3. Platz. Nach einem schnellen Sieg mit O-uchi-gari, musste er den
Zweiten leider an den späteren Erstplatzierten abgeben. Seinen dritten Kampf konnte Julian dann
aber erneut für sich entscheiden. Im letzten Kampf wurde er gekontert und unterlag damit knapp.
Maxime machte in seiner Gewichtsklasse insgesamt vier Kämpfe, von denen er 2 durch Konter für
sich entscheiden konnte, bei den anderen beiden aber seinerseits gekontert wurde. Da in seiner
Klasse mehr Kämpfer an den Start gingen wurde somit am Ende Neunter.
 
Am Nachmittag ging es weiter mit der u11.
Dort konnten Anna und Ella beide jeweils einen Kampf gewinnen und wurden mit zwei Niederlagen
bessere Dritte. Beide haben sich aber im Laufe des Turniers immer mehr gesteigert und wurden
Kampf für Kampf besser. Kata und Bennet erkämpften sich beide einen starken zweiten Platz. Bennet
zeigte vor allem wie stark er im Boden ist und musste sich nur in einem Kampf geschlagen geben.
Kata musste lange auf ihre Kämpfe warten, war dann aber bereit und gewann einen Kampf im
Übergang Stand-Boden und einen durchKampfrichter entscheid. Bei ihrem letzten Kampf konnte sie
sich leider nicht durchsetzen. Demyd und Nikita holten sich die Goldmedaille. Nikita zeigte in seinen
langen Kämpfen, dass er von Anfang bis Ende weiter kämpft. Bei seinem zweiten Kampf holte er
einen Wazari in der letzten Sekunde auf und gewann den Kampf somit noch mit Ippon. Auch seinen
ersten Kampf gewann er klar mit Ippon und im letzten Kampf gewann er mit Kampfrichter entscheid.
Demyd ließ nichts anbrennen an diesem Tag und gewann alle seine Kämpfe schnell und souverän.
 
 
Am Sonntag kämpften in der u13 zunächst Florian, Sami, Jonathan, Nicolas und Elia.
Elia zeigt in seinem ersten Kampf seine ganze Klasse und warf nach gutem Richtungswechsel seinen
Gegner mit Soto-makikomi auf Ippon. Sein nächster Gegner war dann einfach noch eine Nummer zu
stark für Elia, der als letzter Jahrgang der u11, eine Altersklasse höher startete. Seinen dritten Kampf
konnte er dann aber wieder souverän für dich entscheiden. Da sein letzter Gegner auf Grund einer
Verletzung nicht mehr antreten konnte, ging auch dieser Punkt an Elia und er wurde damit Zweiter.
Florian, Sami, Nico und Jonathan kämpften in voll besetzten Gewichtsklassen im K.O.-System. Florian
konnte seinen Auftaktkampf gleich gewinnen, hatte in den beiden weiteren Begegnungen aber das
Nachsehen und schied somit als Neunter aus dem Turnier aus. Für Sami verlief der Wettkampf
ähnlich. Nach einem Sieg und einer Niederlage, musste er sich in seinem dritten Kampf, trotz besserer
Ansätze, leider wenige Sekunden vor Schluss geschlagen geben. Jonathan, bei seinem ersten Kampf
 noch etwas verhalten, steigerte sich in seiner zweiten Begegnung und warf seinen Gegner mit einem
schönen Ippon-seoi-nage auf Punkt. Auch er schied danach aber nach einer weiteren Niederlage als
neunter aus dem Turnier aus.
Nico startete ebenfalls mit einem Sieg ins Turnier, er warf seinen Gegner mit einem starken Konter
auf Ippon. In seinem zweiten Kampf sing er mit Waza-ari nach einer schönen Kombination in Führung,
wurde aber kurz danach mit Tai-otoshi geworfen und musste sich dann durch die Trostrunde
kämpfen. Dies gelang ihm mit drei weiteren Siegen auch und Nico durfte noch um die Bronzemedaille
kämpfen. Leider konnte er sich hier am Ende des Tages für seinen starken Aufritt nicht ganz belohnen
und wurde Fünfter.
Im Anaschluss ging es direkt weiter mit der Altersklasse u9.
Elias war direkt zu Beginn dran. Trotz guter Ansätze musste er sich seinem ersten Gegner leider
geschlagen geben. Die beiden anderen Kämpfe gewann er aber souverän mit zwei schönen Würfen
und starke Festhaltetechnik am Boden. Elias erreichte somit die Silbermedaille.
Für Justus war dies der erste Wettkampf und er stellte sich couragiert seinen Kämpfen. Er zeigte
schon viele gute Ansätze und wurde mit einem Sieg und zwei Niederlagen am Ende besserer Dritter.
 
  • 2erbstcup_10
  • IMG_2580
  • IMG_2587
  • IMG_2601
  • IMG_2605
  • herbstcup_1
  • herbstcup_10
  • herbstcup_11
  • herbstcup_12
  • herbstcup_13
  • herbstcup_14
  • herbstcup_2
  • herbstcup_3
  • herbstcup_4
  • herbstcup_5
  • herbstcup_6
  • herbstcup_7
  • herbstcup_8
  • herbstcup_9