17. März 2021 | Kinderschutz beim Judo Verband Berlin

Nachdem der Judo Verband Berlin bei seiner Mitgliederversammlung im letzten Jahr dazu aufgerufen hatte, an einem verbandsübergreifenden Kinderschutzkonzept mitzuarbeiten, erklärte sich unser Kinderschutzbeauftragter Markus sofort bereit dazu.

 Wir freuen uns, dass der Verband dieses wichtige Thema konsequent angeht und darüber, dass Markus Teil des Prozesses ist.

Falls ihr Markus kontaktieren möchtet, findet ihr alle Infos hier: https://kaizen-berlin.de/index.php/kontakt/kinderschutz

Über das erste Treffen der Arbeitsgruppe berichtet der JVB folgendes:

Kinderschutz ist Präsidentensache

Das Thema Kinderschutz und sexualisierte Gewalt genießt eine große Aufmerksamkeit. Und dies zurecht. Gerade in den letzten Monaten hören wir immer wieder negative Pressemitteilungen im Zusammenhang mit diesem Thema. So auch leider im Judo.

Im JVB existieren mit Knut Feyerabend und Antonia Marx bereits zwei Kinderschutzbeauftragte, welche als vertrauensvolle Ansprechpartner für dieses sensible Thema gelten. Zusätzlich haben wir mit Patrick Stix auch einen Beauftragten für Gewaltprävention. Beide Bereiche greifen zweifellos ineinander.

In einer Kommission, bestehend aus dem JVB-Präsidenten Thomas Jüttner, den beiden Kinderschutzbeauftragten Knut Feyerabend und Antonia Marx, dem Gewaltpräventionsbeauftragten Patrick Stix, dem Kinderschutzbeauftragten vom Verein KAIZEN Markus Z. sowie Bundesligakämpferin Julia Dorny, möchten wir ein auf den JVB zugeschnittenes Kinderschutzkonzept entwerfen und dabei diverse Themen um dieses Konzept herum bearbeiten.

Von diesem Konzept sollen eventuell Betroffene profitieren sowie alle Mitgliedsvereine für Prävention sensibilisiert und unterstützt werden. Jeder soll sich in einem Judoverein wohl und sicher fühlen. Dies gilt auch für unsere vielen Übungsleiter und Trainer. Wir werden ein Konzept entwickeln, welches unsere wichtigsten Posten im Verein in diesem Thema stärkt.

Ein erstes Onlinetreffen der Kommission fand am Mittwoch, den 10.03.2021 statt. Im Rahmen des nächsten Termins am 23.03.2021 werden die ersten Arbeitsaufträge ausgewertet. Am Ende werden die Kommissionsergebnisse noch mit dem LSB und Experten analysiert, um ein optimales Ergebnis sicherzustellen.
(Quelle: https://www.judo-verband-berlin.eu/kinderschutz-ist-praesidentensache)