• 16-01-24_bem_u18.1
  • 16-01-24_bem_u18.2

 

Mit drei Berliner Meistern, einem Vizemeister und einem dritten Platz qualifizieren sich gleich fünf unserer u18 zu den Nord- Ost- Deutschen- Meisterschaft am 13. Februar in Frankfurt a.d.Oder.

 

 

 

Bei den Männern u18, kämpfte Thomas bis 66kg in einer Gewichtsklasse mit verhältnismäßig hoher Teilnehmerzahl. Er kämpfte seinen ersten Kampf beherzt und mit vielen Möglichkeiten zum Sieg. Schade, dass es am Ende nicht zum Sieg reichte. Leider verdrehte er sich während des Kampfes den Rücken, sodass er mit einem leichten Handicap in den zweiten Kampf ging. Trotzdem kämpfte er unerschrocken seinen zweiten Kampf mit viel Einsatz und Kampfeswillen. Kopf hoch, gute Besserung und bleib weiter so fleißig

 

 

Mark kämpfte bis 60kg in der zweithöchst besetzten Gewichtsklasse bei den Männern unter 18 Jahre. Das sollte nichts heißen. Wie schon oben die Änderung der Wettkampfregeln ab der u18 erwähnt, erwischte es in diesem Kampf Marks erstem Gegner. Er wurde wegen des Greifens unterhalb der Gürtellinie, nach Marks zwingendem Angriff, mit einer direkten Disqualifikation bestraft. Im Folgekampf hielt Mark gegen den späteren Vizemeister sehr gut mit und hatte auch Möglichkeiten die ein oder andere Wertung einzufahren. Doch im Übergang zum Boden verdrehte er sich das Knie so stark, dass er den Kampf und auch das Turnier aufgeben musste. Zum Glück stellte sich heraus, dass es keine große Verletzung war. Mark trainiert auch schon wieder fleißig für die anstehenden Wettkampfaufgaben.

 

 

Christian trat als einziger Endjahrgang der u18 bis 55kg zur Meisterschaft an und war an diesem Tag für keinen seiner Gegner schlagbar. Er kämpfte jeden Kampf konzentriert, vielseitig und siegessicher im Angriff. Das Treppchen ganz oben gehörte somit ihm.

 

 

 

Daniel merkte man ähnlich wie den Anderen, den Wechsel in die nächste Altersklasse an. Er kämpfte bis 55kg jeden Kampf mit eisernem Siegeswillen und unerschrocken vor seinen Gegnern. Mit weiterer Erfahrung wird es Daniel auch schaffen im nächsten Jahr auf dem Treppchen zu stehen. Bleibe dran.

 

 

David B. und David M. kämpften in der selben Gewichtsklasse bis 50kg, im Modus Jeder gegen Jeden, den Meistertitel unter sich aus. Ähnlich wie bei Christian, waren auch unsere Davids für keinen Gegner schlagbar. Im Duell untereinander, beendete nur eine einzige Shidowertung den Kampf zu Gunsten von David B. Toller Kampf! Meister seid ihr beide.

 

 

Bei den Frauen unter 18 Jahren startete Sandra im Poolsystem als Poolzweite bis 63kg. U.a. siegte sie mit einem sehenswertem Ippon für Uchi Mata. Das Halbfinale kämpfte sie gegen eine weitaus erfahrenere Gegnerin stark und mit Siegesmöglichkeiten. Die Erfahrung musste sie anerkennen und gewann die Bronzemedaille.

 

 

Joedy trat bis 48kg in ihrem zweiten u18 Jahr an und war ähnlich wie Christian und beide Davids, an diesem Tag für keinen ihrer Gegner schlagbar. Sie zeigte versiertes und siegeswilliges Angriffsjudo und durfte sich am Ende mit ihrem ersten Meistertitel überhaupt belohnen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an euch alle und gute Besserung an unsere Verletzten Philemon, Anton, Edward, Mark und Thomas. Beim nächsten Mal seid ihr wieder dabei.